news

Das Weinjahr 2018

2018 – Ein Jahrgang mit Vorschusslorbeeren

Liebe Weinfreunde,

die Meldungen über die bevorstehende und auch eingebrachte Ernte bezeichnen den Jahrgang 2018 als guten bis sehr guten Weinjahrgang. Dem kann ich gut zustimmen. Dazu nachfolgend die Überschriften der Meldungen in den Medien hier lokal: Der 2018er wird ein großer Weinjahrgang – Trierischer Volksfreund vom 5.10.2018 Moselwinzer freuen sich über einen Top-Jahrgang – SWR Aktuell vom 19.10.2018 Nach vielen Jahren mit mehr oder weniger ungünstigen Bedingungen für die Weinreben lief es 2018 sehr gut. Früher Beginn des Wachstums der Reben, sommerliche Temperaturen von Mai bis Ende Oktober, mit rechtzeitigen Regenschauern am 6. September und sehr gesunden Trauben bescherten uns einen Traubenherbst mit sehr guten Erträgen und noch besseren Qualitäten. Ein paar Zahlen, um den Weinjahrgang besser zu verstehen: Der 2018er brachte uns pro Hektar Rebfläche 9.750 Liter Wein, das sind 22% mehr als wir im langjährigen Durchschnitt vom Hektar ernten.

Zum Vergleich die letzten Jahrgänge: 2015 – 6.000 Liter, 2016 – 8.000 Liter, 2017 – 6.500 Liter (1 Hektar Rebfläche ist 10.000 qm, darauf wachsen 4.600 Rebstöcke) Qualitativ können wir aus dem Vollen schöpfen. Alle Trauben konnten in Spätlese- und Auslesequalität eingebracht werden. Diese Weine dann später als Qualitätswein, Classic oder auch Kabinett abzufüllen, ist für Sie als Weintrinker und für den Winzer (der ist natürlich auch Weintrinker) ein Riesenvorteil.

Zum Wohl, Ihr Winzermeister

Bernhard Faber

Scroll to top