news

Das Jahr 2017

Später Frost (20. April 2017) und früher Herbst (Letzter Erntetag 11. Oktober 2017)

Alles verloren geglaubt und doch noch eine höchst zufriedene Ernte. Das sind die Gegensätze, die uns im Jahr 2017 begleitet haben. Wie passt das alles zusammen? Wie in meinem letzten Brief vom 26. Oktober geschrieben
„Doch vom Ergebnis sind wir mit Blick auf das ganze Jahr doch sehr zufrieden.“
haben wir uns schon teilweise an die Unwägbarkeiten durch die Klimaveränderung gewöhnt. Man wird mit Wenigem zufrieden, wenn es schwieriger ist, überhaupt noch eine normale Ernte zu bekommen. Unsere Motivation ist die Hoffnung auf den nächsten Jahrgang, der am Anfang des Jahres ja immer vielversprechend ist. Dazu ein allgemeiner Spruch: „Man muss die Feste feiern, wie sie fallen und das Wetter nehmen, wie es ist.“ Wir haben jetzt noch 2 Wochen bis Weihnachten, dann kommt eine Zeit für uns, die wie bei Ihnen auch Ruhe, Entspannung und etwas mehr Zeit für die Familie mit sich bringt.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein ruhiges und frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr Winzermeister Bernhard Faber

Scroll to top